Vorratsdatenspeicherung verhindert vertrauliche Gespräche

- Aus Angst vor der Vorratsdatenspeicherung scheut sich eine knappe Mehrheit der Bundesbürger, vertrauliche Themen am Telefon zu besprechen. Beim Eheberater, der Psychotherapeutin oder der Drogenberatungsstelle spricht man nun wieder persönlich vor, erklärten 52 Prozent der Befragten bei einer repräsentativen Studie des Meinungsforschungsinstituts Forsa. (Vorratsdatenspeicherung)

Quelle: Vorratsdatenspeicherung verhindert vertrauliche Gespräche

zurück