Brute-Force: Wenn Kurz-URLs zur Sicherheitslücke werden

- Verkürzte URLs lassen sich systematisch untersuchen und offenbaren dann private Daten. So lassen sich Bewegungsprofile erstellen, Informationen sammeln und sogar Malware könnte leicht über Cloud-Dienste verteilt werden, zeigt nun eine Studie. (Security, Google Maps)

Quelle: Brute-Force: Wenn Kurz-URLs zur Sicherheitslücke werden

zurück