Bundesregierung: Bis zu fünf Jahre Haft bei unlizenziertem 3D-Waffendruck

- Trotz der internationalen Aufregung über Schusswaffen aus dem 3D-Drucker will die Bundesregierung das Waffenrecht nicht verschärfen. Für den Umgang und die Produktion von Pistolen bedürfe es bereits jetzt einer speziellen Erlaubnis, Zuwiderhandlungen würden bestraft. Von Stefan Krempl (Bundesregierung, CAD)

Quelle: Bundesregierung: Bis zu fünf Jahre Haft bei unlizenziertem 3D-Waffendruck

zurück