Internet der Dinge: Ameisengroße Radios sollen die Welt verbinden

- Ingenieure an der amerikanischen Stanford-Universität haben ein ameisengroßes Radio auf einem Chip entwickelt. Die Technik - eine Art RFID 2.0 - braucht keine Batterie und könnte dem Internet der Dinge zum Durchbruch verhelfen. (RFID, Technologie)

Quelle: Internet der Dinge: Ameisengroße Radios sollen die Welt verbinden

zurück