Jan Wörner (Esa): Trumps Idee einer ISS-Privatisierung ist unrealistisch

- US-Präsident Donald Trump will keine Verlängerung der ISS-Mission finanzieren. Privatunternehmen sollen das Geld für den Betrieb aufbringen. Esa-Chef Jan Wörner hat nichts gegen eine Kommerzialisierung der Station. An eine Privatisierung glaubt er jedoch nicht. (ISS, Nasa)

Quelle: Jan Wörner (Esa): Trumps Idee einer ISS-Privatisierung ist unrealistisch

zurück