Mercedes-Benz: "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"

- Bessere und schönere Autos durch den Einsatz von Virtual-Reality-Hightech: Hersteller wie Mercedes-Benz benutzen VR-Systeme schon seit langem für die Konstruktion ihrer Produkte. Golem.de hat mit VR-Solution-Scout Bianca Jürgens über den Stand der Technik gesprochen. Ein Interview von Peter Steinlechner (VR, Interview)

Quelle: Mercedes-Benz: "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"

zurück