Pocketalk im Test: Der teure Babelfisch mit der kostenlosen Konkurrenz

- Mit Pocketalk lassen sich 74 Sprachen in beliebiger Kombination übersetzen, was besonders im Urlaub praktisch ist. Im Test erkennt der kleine Übersetzer eingesprochene Sätze gut, allerdings braucht das Gerät angesichts der App-Konkurrenz eigentlich niemand. Ein Test von Tobias Költzsch (Google, Microsoft)

Quelle: Pocketalk im Test: Der teure Babelfisch mit der kostenlosen Konkurrenz

zurück