Urteil: TAN-Weitergabe bei Phishing-Angriff nicht grob fahrlässig

- Ein Mann, der auf eine Phishing-Website hereingefallen ist, hat nicht grob fahrlässig gehandelt, als er 100 Transaktionsnummern auf der Website eingab. Das Landgericht Landshut entschied, dass die Bank den entstandenen Schaden ersetzen muss. (Politik/Recht, Internet)

Quelle: Urteil: TAN-Weitergabe bei Phishing-Angriff nicht grob fahrlässig

zurück